MAZDA

brand experience day

Mazda made my Brand Experience Day

In seiner Antrittsrede bleibt CEO Damian bei der wichtigsten Frage nach der Zukunft der Marke einfach stecken. Was kommunikationstechnisch als ein Fiasko erscheint, ist der sorgfältig inszenierte Auftakt der Agentur Fabrikant/JWT für einen höchst motivierenden Mitarbeiter Workshop am MAZDA Brand Experience Day 2017. Ein Szenario, welches nur das aussergewöhnliche Leitbild von MAZDA überhaupt ermöglicht: Denn MAZDA überwindet immer wieder fix geglaubte Konventionen in der Autobranche und für Alle, die mit der Marke in Berührung kommen – um mehr Spass am Leben und am Unterwegssein zu bieten.

Vom Betriebsinhaber bis zum Mechaniker sind die 1260 Mitarbeitende bestens damit vertraut und von der fehlenden Antwort ihres MAZDA CEO Damian herausgefordert, richtig Gas zu geben. Für das kreative Klima in der stillgelegten Kartonfabrik sorgen Tagesschau-Moderatoren, Head Coaches, Simultanübersetzer und die ganze MAZDA Chefetage gemäss eines professionellen Drehbuchs von Fabrikant/JWT. Es werden zwei Samurai Gruppen gebildet, um den Brain-Battle anzukurbeln. Schritt für Schritt wird ein Zukunftskampf heraufbeschworen, um in der Vorstellungskraft neue Perspektiven zu finden. Das Spiel mit innovativen Reaktionsmodellen führt zu verblüffenden Antworten und viel Spass in den gegnerischen Gruppen.

1260 Mitarbeitende aus der ganzen Schweiz werden an diesem MAZDA Brand Experience Day nicht einfach mit News gefüttert, sondern nach allen Regeln der Kunst motiviert, selber welche zu kreieren. Die Lösungen, die mit viel Herzblut erarbeitet worden sind, werden von CEO Damian in einem Live Interview am Schluss auf der Bühne zum Besten gegeben. Wertschätzung, die einen grossen Applaus bekommt. Auch das Catering, das mit viel Detailliebe durch Gastronomie Start-ups den Tag verschönert und die ganze Signalisation auf Kartonpappen, machen diesen Aufbruchtag in die Zukunft zum Gesamtkunstwerk und zum unvergesslichen Markenabenteuer für die Mitarbeiter von MAZDA.